November 2017: Die Regierung verwirft das „sehr große“ Projekt für ein wallonisches Biomassekraftwerk:

Die François-Gruppe und die Fédération Interprofessionnelle Belge du Bois Energie (FEBHEL) begrüßen ausdrücklich die am Donnerstag getroffene Entscheidung der Regierung, das Projekt des „sehr großen“ Biomassekraftwerks Wallonien zu verwerfen.

Diese Entscheidung wurde insbesondere von der Fédération Belge du Bois Energie unterstützt und ist ein erster Schritt zur Entwicklung kleinerer, leistungsfähigerer Biomasseanlagen (Kraft-Wärme-Kopplung, Wärmenetze usw.), die unsere lokalen Ressourcen nutzen, die wallonische Wirtschaft fördern und zur Schaffung von Arbeitsplätzen beitragen werden.

Holz könnte sich als DIE erneuerbare Energiequelle (EEQ) erweisen, die den größten Anteil dazu beiträgt, dass in Wallonien wie auch in Europa die Zielvorgaben der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung erreicht werden.

Es ist unsere Aufgabe, bei seinem Einsatz wirtschaftliche, ökologische UND Soziale Aspekte auf die beste Weise zu integrieren!